Strukturell in der Wissenschaft benachteiligt werden Frauen auch heute noch. Bild: pixabay

HOCHSCHULPAKT : Frauenvertreter*innen fordern mehr Gleichstellung im Hochschulpakt

Dem Hochschulpakt mangelt es an Geschlechtergerechtigkeit, beklagte die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen e.V (bukof). In einem offenen Brief forderten die Frauenbeauftragten deshalb Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) und die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz auf, auch das Thema Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen bei den Neuverhandlungen zum Hochschulpakt auf die Agenda zu setzen. mehr...

Bild: AdobeStock/kaninstudio

STUDIE ZUM FRAUENANTEIL : Vorstände noch immer männerdominiert

Der Frauenanteil in den Aufsichtsräten der 160 deutschen Börsenunternehmen ist in den letzten Jahren auf 30 Prozent gestiegen, jedoch finden sich nur 8,8 Prozent Frauen in den Vorständen wieder. Dies ermittelte die Studie „Die Macht hinter den Kulissen“ der AllBright Stiftung. mehr...

Eva Letternbauer, frauenpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion Bayern, links (Bild: Stefan M. Prager) und Dr. Simone Strohmayr, frauenpolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion Bayern (Bild: bayernspd-landtag.de)

FRAUENQUOTE IM BAYERISCHEN LANDTAG : Der Kampf um Geschlechterparität geht weiter

Obwohl die Gesetzentwürfe zur gesetzlichen Paritätsregelung der Grünen-Fraktion (Drs. 18/206) und der SPD-Fraktion (Drs. 18/51) am 2. April in zweiter Lesung im Bayerischen Landtag scheiterten, haben die frauenpolitischen Sprecherinnen beider Fraktionen gegenüber dem zwd-POLITIKMAGAZIN angekündigt, das Thema Parität im Parlament weiter voranzutreiben. mehr...

Zweiter Gleichstellungsbericht der Bundesregierung vom Juni 2017, Quelle Bild: BMFSFJ

BMFSFJ : Digitalisierung wird Schwerpunkt des Dritten Gleichstellungsberichtes

„Welche Weichen müssen wir jetzt stellen, damit die Digitalisierung Frauen und Männern gleiche Chancen eröffnet?" Diese Fragestellung hat Bundesfrauenministerin Franziska Giffey (SPD) dem 3. Gleichstellungsbericht vorangestellt. Am vergangenen Freitag hat sie eine elfköpfige Kommission berufen, die diesen Bericht bis zum Herbst 2020 erarbeiten soll. mehr...

zwd-Chefredakteurin Dagmar Schlapeit-Beck

STARKE-FAMILIEN-GESETZ : Richtiger Schritt, aber noch keine Kindergrundsicherung

Der Bundestag hat am 21.03.2019, das sog. Starke-Familien-Gesetz – StaFamG zur Neugestaltung des Kinderzuschlags und des Bildungs- und Teilhabepakets verabschiedet. Mit den Stimmen der CDU/CSU- und der SPD-Fraktion verabschiedete das Parlament den Gesetzentwurf der Bundesregierung in der vom Familienausschuss geänderten Fassung gegen das Votum der FDP- und der Linksfraktion. Bündnis 90/Die Grünen und die AfD enthielten sich der Stimme. mehr...

Bild: Fotolia_calypso77

GENDER PAY GAP : Die größte Lohnlücke klafft in Süddeutschland

​Wie auch im letzten Jahr wurde am 18. März im Rahmen des Equal Pay Day an die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern erinnert. Während der sogenannte Gender Pay Gap in Deutschland laut Angaben des Statistischen Bundesamtes DESTATIS unverändert bei 21 Prozent liegt, hat eine Studie der gewerkschaftseigenen Hans-Böckler-Stiftung zudem herausgefunden, dass innerhalb der deutschen Bundesländer die geschlechtsspezifischen Unterschiede in der Bezahlung stark variieren. mehr...

Freuen sich, dass der DigitalPakt die letzte parlamentarische Hürde genommen hat (v.l.n.r.): Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD), Kultusministerin Susanne Eisermann (CDU, Baden-Württemberg), Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) und Prof. Alexander Lorz (CDU), amtierender Präsident der Kultusministerkonferenz und hessischer Kultusminister. Bild von der Bundespressekonferenz am 15. März (c/zwd)

BUNDESRAT : Einstimmig: Grundgesetzänderung macht Weg für Digitalpakt frei

Vom kommenden Schuljahr an können Schulen in Deutschland auf den Geldsegen aus dem DigitalPakt hoffen. Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat hatte mit seiner einstimmigen Zustimmung zur Neufassung des Grundgesetzartikels 104c den Weg hierfür freigemacht. Nach Angaben von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) stehen hierfür dieses Jahr bereits 720 Millionen Euro bereit. mehr...

Innenansicht des Maxilianeums:  der Bayerischer Landtag - Bild: Wikimedia.org

LANDTAG BAYERN : Wahlrechtsreform: Grüne und SPD werden von CSU, FW und FDP ausgebremst

Grüne und SPD sind mit ihren getrennt eingebrachten Vorlagen zur Änderung des Landeswahlgesetzes am Widerstand von CSU, Freien Wählern und FDP sowie AfD bereits im zuständigen Verfassungsausschuss des bayerischen Landtags gescheitert. Sie hatten damit eine paritätische Besetzung im Maximilianeum und somit die tatsächliche Gleichstellung von Männern und Frauen im Wahlrecht durchzusetzen versucht. mehr...

Aus dem ZWD Portal

Bild: albert-einstein-gymnasium.de

BADEN-WÜRTTEMBERG : „Qualitätsrahmen Ganztag“: Schriftlicher Ratgeber soll Schulen bei Qualitätssteigerung helfen

Wie in vielen Ländern fehlen auch in Baden-Württemberg beim Ganztag seit dessen schulgesetzlicher Verankerung qualitative Vorgaben und eine landesweite systematische Unterstützung. Der neue Ratgeber „Qualitätsrahmen Ganztagsschule“ soll den Schulen nun konkrete Hinweise und Impulse geben, wie sie im Alltag Unterricht und Ganztagsangebote verknüpfen können. mehr...

Bild: Pixabay / kai kalhh

13. MENSCHENRECHTSBERICHT DER BUNDESREGIERUNG : Kohärente Politik gefordert - "Shrinking Spaces" und sexualisierte Gewalt

Den von der Bundesregierung im Auftrag des Bundestages vorgelegten 13. Bericht über ihre Menschenrechtspolitik haben Fachleute teilweise kritisch aufgenommen. Zentrale Themen auf der öffentlichen Anhörung vor dem Menschenrechtsausschuss waren u.a. die "Shrinking Spaces", die Rechte von Frauen und Mädchen sowie die Bekämpfung von sexualisierter Gewalt. mehr...

Bild: Adobe Stock / Rawf8

DEUTSCHLAND UND FRANKREICH : Staatssekretärinnen vereinbaren Zusammenarbeit in der Gleichstellungspolitik

Um eine engere Verzahnung in der institutionellen Arbeit und politische Gestaltung zu Themen der Gleichstellung der Geschlechter, ältere Menschen, Familie, Jugend sowie Engagement und Gesellschaft zu ermöglichen, haben sich das Bundesfrauenministerium und das französische Ministerium für Solidarität und Gesundheit auf eine engere Zusammenarbeit verständigt. mehr...