Bild: Landesfrauenrat Bayern

GASTKOMMENTAR VON CHRISTA WEIGL-SCHNEIDER : zwd-Debatte: ​„Ist ein Paritätsgesetz der Weg für Gleichberechtigung in den Parlamenten?“

Nur Repräsentanz verleiht Stimme. Die Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland besteht zu 51 Prozent aus Frauen. Der Frauenanteil in den Parlamenten entspricht aber bei weitem nicht ihrem Anteil an der Bevölkerung. Ein von Frauen gewollter und gewünschter Zustand? Sicherlich nicht: Dies widerspricht auch dem Verständnis vom Leben in einer gleichberechtigten Demokratie. Welche Ursachen sind für die geringe Repräsentanz verantwortlich? mehr...

GESETZENTWURF : SPD-Bundestagsfraktion und ASF drängen auf Brückenteilzeit

Hubertus Heil (SPD) hatte sich beeilt. Nach nicht mal einhundert Tagen im Amt legte der Bundesarbeitsminister wie angekündigt seinen Gesetzentwurf zur Brückenteilzeit vor. Doch nun verlieren die Sozialdemokrat*innen die Geduld mit dem Koalitionspartner. Die Union blockiert den Entwurf anscheinend in der Ressortabstimmung. mehr...

Bild: FDP

FDP-BUNDESPARTEITAG : Beer bringt Frauenquote ins Spiel

Die FDP will eine offene innerparteiliche Debatte über eine Frauenquote starten. Das ist ein Ergebnis des 69.FDP-Bundesparteitages, der vergangenes Wochenende (12. bis 13. Mai) in Berlin stattfand. Ins Spiel brachte die Quote die FDP-Generalsekretärin Nicola Beer. Sie bezeichnete den gesunkenen Frauenanteil in ihrer Partei als „alarmierend“. mehr...

Bild: Heibel/FU der CDU

70. JUBILÄUM DER FRAUEN UNION : Parité ins CDU-Grundsatzprogramm?

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich am Samstag (5.5.) auf der Jubiläumsveranstaltung zum 70-jährigen Bestehen der Frauenunion in Frankfurt am Main für eine bessere Frauenförderung in der CDU ausgesprochen. Die Frauen Union forderte in einer dort verabschiedeten Resolution unter anderem, die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern im neuen CDU-Grundsatzprogramm zu verankern. mehr...

GIRLS‘ UND BOYS‘ DAY : Aktionstag für den Strukturwandel

Am Aktionstag, der Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse für Berufe begeistern soll, in denen vornehmlich das andere Geschlecht arbeitet, nehmen dieses Jahr 130.000 Jugendliche teil. Doch ein Blick auf die Berufswahl von Mädchen und Jungen unterstreicht die bekannte Trennlinie zwischen sozialen und technischen Berufen. mehr...

Aus dem ZWD Portal

Bild: zwd

EQUAL PAY DAY : Im Kampf gegen die Lohnlücke bleibt viel zu tun

Auch dieses Jahr nutzen Parteien und Verbände den Equal Pay Day, um auf ihre gleichstellungspolitischen Forderungen aufmerksam zu machen. Im Kampf gegen die Lohnlücke von immer noch 21 Prozent rufen Opposition und Frauenverbände nach einem Lohngleichheitsgesetz und Verbandsklagerecht. mehr...

PISA-SONDERAUSWERTUNG : Schüler*innen mit Migrationshintergrund: Fehlende Bildung der Eltern größtes Hindernis für Bildungserfolg

Geringe formale Bildung und niedriger beruflicher Status der Eltern sowie Schwierigkeiten mit der Unterrichtssprache sind die größten Hindernisse für den Schulerfolg von Schüler*innen mit Migrationshintergrund. Zu diesem Schluss kommt eine Sonderauswertung der PISA-Daten von 2015 durch die OECD, die am Montag veröffentlicht wurde. mehr...

Dr. Joachim Lohmann schreibt regelmäßig für das zwd-POLITIKMAGAZIN.

DR. JOACHIM LOHMANN : Mit gemeinsamer Oberstufe und tertiärer Bildung für alle die Arbeit sichern und der wachsenden Ungleichheit trotzen

Die Digitalisierung gefährdet in dramatischem Umfang Arbeitsplätze, und die sich zuspitzenden ökonomischen und sozialen Gegensätze beim Einkommen und erst recht beim Vermögen gefährden den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Demokratie weltweit - auch in Deutschland. Beide Herausforderungen lassen sich wirksam national bekämpfen. mehr...

Bild: Fotolia / Robert Kneschke

GLEICHSTELLUNGSINDEX 2017 : Bundesbehörden: Immer noch zu wenige Frauen in Führungspositionen

Die klassischen Ressorts der Bundesregierung sind immer noch männerdominiert. Insgesamt lag der Frauenanteil bei den Führungskräften der 23 obersten Bundesbehörden knapp über einem Drittel. Das geht aus dem neuen Gleichstellungsindex 2017 hervor, der vom Statistischen Bundesamt im Auftrage des Bundesfrauenministeriums erstellt wurde. Die geschäftsführende Bundesfrauenministerin Katarina Barley kommentierte das Ergebnis mit den Worten: "Wir können noch besser werden". mehr...