Bild: Landesfrauenrat Bayern

GASTKOMMENTAR VON CHRISTA WEIGL-SCHNEIDER : zwd-Debatte: ​„Ist ein Paritätsgesetz der Weg für Gleichberechtigung in den Parlamenten?“

Nur Repräsentanz verleiht Stimme. Die Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland besteht zu 51 Prozent aus Frauen. Der Frauenanteil in den Parlamenten entspricht aber bei weitem nicht ihrem Anteil an der Bevölkerung. Ein von Frauen gewollter und gewünschter Zustand? Sicherlich nicht: Dies widerspricht auch dem Verständnis vom Leben in einer gleichberechtigten Demokratie. Welche Ursachen sind für die geringe Repräsentanz verantwortlich? mehr...

GESETZENTWURF : SPD-Bundestagsfraktion und ASF drängen auf Brückenteilzeit

Hubertus Heil (SPD) hatte sich beeilt. Nach nicht mal einhundert Tagen im Amt legte der Bundesarbeitsminister wie angekündigt seinen Gesetzentwurf zur Brückenteilzeit vor. Doch nun verlieren die Sozialdemokrat*innen die Geduld mit dem Koalitionspartner. Die Union blockiert den Entwurf anscheinend in der Ressortabstimmung. mehr...

Bild: FDP

FDP-BUNDESPARTEITAG : Beer bringt Frauenquote ins Spiel

Die FDP will eine offene innerparteiliche Debatte über eine Frauenquote starten. Das ist ein Ergebnis des 69.FDP-Bundesparteitages, der vergangenes Wochenende (12. bis 13. Mai) in Berlin stattfand. Ins Spiel brachte die Quote die FDP-Generalsekretärin Nicola Beer. Sie bezeichnete den gesunkenen Frauenanteil in ihrer Partei als „alarmierend“. mehr...

Bild: Heibel/FU der CDU

70. JUBILÄUM DER FRAUEN UNION : Parité ins CDU-Grundsatzprogramm?

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich am Samstag (5.5.) auf der Jubiläumsveranstaltung zum 70-jährigen Bestehen der Frauenunion in Frankfurt am Main für eine bessere Frauenförderung in der CDU ausgesprochen. Die Frauen Union forderte in einer dort verabschiedeten Resolution unter anderem, die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern im neuen CDU-Grundsatzprogramm zu verankern. mehr...

GIRLS‘ UND BOYS‘ DAY : Aktionstag für den Strukturwandel

Am Aktionstag, der Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse für Berufe begeistern soll, in denen vornehmlich das andere Geschlecht arbeitet, nehmen dieses Jahr 130.000 Jugendliche teil. Doch ein Blick auf die Berufswahl von Mädchen und Jungen unterstreicht die bekannte Trennlinie zwischen sozialen und technischen Berufen. mehr...

Aus dem ZWD Portal

Bild: Madeleine Henflein / Grüne Thüringen

THÜRINGER LANDTAG : Landesfrauenrat kritisiert Rausschmiss junger Mutter

Vergangenen Mittwoch verwies der Thüringer Landtagspräsident Christian Carius (CDU) die Abgeordnete Madeleine Henfling (Grüne) des Sitzungssaals, weil sie ihren wenige Wochen alten Sohn mitgebracht hatte. Nun kritisieren Landesfrauenrat und Landesgleichstellungsbeauftragte sein Verhalten scharf, die Grünen-Fraktion erwägt eine Verfassungsklage. mehr...

LÄNDERMONITOR „FRÜHKINDLICHE BILDUNGSSYSTEME“ : Kita-Qualität verbessert sich – enorme Unterschiede zwischen den Ländern

Die Qualität von Kitas hat sich im bundesweiten Mittel in den vergangenen Jahren verbessert. Am 1. März 2012 war eine pädagogische Fachkraft in Krippen rein rechnerisch noch für 4,8 ganztagsbetreute Kinder zuständig, am 1. März 2017 waren es 4,3 Kinder. Das ergab das am Dienstag veröffentlichte Ländermonitoring „Frühkindliche Bildung“ der Bertelsmann-Stiftung. mehr...

Dr. Joachim Lohmann schreibt regelmäßig für das zwd-POLITIKMAGAZIN.

DR. JOACHIM LOHMANN : Die Politik will hierarchische Ausbildung restaurieren, statt die gymnasiale Oberstufe und die tertiäre Bildung für alle zu öffnen

Der Bildungsbericht „Bildung in Deutschland 2018“ ist für den Präsidenten der Kultusministerkonferenz Helmut Holter (Linke) „ein Spiegel, der der Politik vorgehalten wird“. Der Bericht biete eine klare Analyse der Stärken, aber erst recht der Schwächen des deutschen Bildungssystems. Die Verfasser des Bildungsberichts – immerhin die Prominenz der Bildungsforscher in Deutschland – sprechen von Herausforderungen und erwähnen die Strukturprobleme an erster Stelle, bleiben aber im Allgemeinen: „Die Veränderungen der Rahmenbedingungen verlangen aber zugleich nach Anpassungen und strukturellen Umbaumaßnahmen innerhalb des Bildungssystems.“ mehr...

Bild: Fotolia / Robert Kneschke

zwd-POLITIKMAGAZIN Nr. 362 : zwd-Debatte: „Ist eine Kita-Pflicht die Basis für Chancengleichheit in der Bildung?“

Die Zahl der betreuten Kinder wächst – bei den Drei- bis Sechsjährigen um 41.500 auf 2,4 Millionen Kinder (93,6 %), so das Familienministerium in einer Pressemitteilung vom 22. Juni. Doch trotz dieser Steigerung fallen 164.103 Kinder aus dem Kita-Netz heraus. Werden sie die Schule mit den gleichen Chancen beginnen wie die Kita-Kinder oder brauchen wir eine Kita-Pflicht? Denn „in der Kita [...] werden die Weichen gestellt für Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit“, wie Ministerin Franziska Giffey (SPD) betonte. mehr...